Kinderdörfer


TCV - Tibetan Children’s Villages
Diese Kinderdörfer sind in die Vereinigung der internationalen SOS-Kinderdörfer eingegliedert, die vom Österreicher Hermann Gmeiner gegründet wurde. Das Kinderdorf in Dharamsala (Exilort SH Dalai Lama und Sitz der tibetischen Exilregierung) besteht seit mehr als 50 Jahren. Es gibt etliche weitere Dörfer mit Schulen in Indien, z.B. in Gopalpur, Bir/ Suja, Bylakuppe, Chauntra sowie Choglamsar-Leh/ Ladakh u.a. Per Jahresende 2013 befanden sich rund 13.000 Kinder und Jugendliche unter der Obhut der Organisation TCV. 700 haben die Schulen verlassen, entweder um weiter zu studieren oder im Handwerkszentrum zu lernen. Während des Jahres wurden 751 Neuankömmlinge aufgenommen. (Quelle: Metok, Winter 2013, Ausgabe XLXIV). In Dharamsala befinden sich zur Zeit 130 LehrerInnen für 2400 Kinder in der Kinderdorfschule.

Den Link zur Homepage der Tibetan Children’s Villages finden Sie [hier].
W
orüber die Kinder an ihre Paten schreiben erfahren Sie [hier].

SAVE TIBET unterstützt das TCV seit vielen Jahren mit Patenschaften (Stand 31.12.2016: 716 Kinder) und durch die Mitnahme von Waren aus dem angeschlossenen Handicraft Center. Wir bedanken uns bei allen Menschen und Institutionen sehr herzlich, die Patenschaften übernommen haben. Sie helfen damit, die Ausbildung und Zukunft der Tibetischen Kinder im Exil zu sichern.




Head Office Dharamsala


 

 

 
© Save Tibet 2016